• Ronny Kazyska

Spitzenfaktor 34 für Wohn- und Geschäftshäuser in Köln

Die Stadt Köln ist bestrebt dem Wohnungsmarkt jährlich 6.000 neue Einheiten zuzuführen. Im Vorjahr wurde die Zahl mit 2.000 fertiggestellten Wohnungen erneut unterschritten. Eine Entspannung des Wohnungsmarkts ist nicht erkennbar. Der Rohertragsvervielfältiger für Wohn- und Geschäftshäuser beträgt derzeitig in Köln bis zu 34.




16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen