• Ronny Kazyska

Spitzenfaktor 26 für Büroimmobilien in Nürnberg

Das Interesse nach Büroimmobilien hat die Kaufpreise in den vergangenen Jahren in Nürnberg steigen lassen. Der Vermietungsmarkt steht unter dem Eindruck von der Pandemie. Der Flächenumsatz ist rückläufig. Der Leerstand ungefähr auf Höhe der Fluktuationsreserve nimmt zu. Das Spitzenmietniveau zeigt eine aufsteigende Tendenz. Der Rohertragsvervielfältiger für Büroimmobilien beträgt derzeitig in Nürnberg bis zu 26.



79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen